Termine Seminare und Trainings im Raum Laaben bei Neulengbach, Altlengbach, Hainfeld

Offene Seminare

Seminare Mentaltraining:

17. Oktober 2015

1-tages Seminar – “Anfängerseminar Mentaltraining – mein Körper – meine Gefühle – meine Gedanken”

10-18 Uhr €150,– p.P. (inkl leichtem Mittagessen)
Ort: im Raum Laaben/Niederösterreich

Semniare Lachyoga:

18. Oktober 2015

1-tägiges Lachyogaseminar (Einführung Lachyoga, Lachyoga- und Entspannungsübungen)

10-18 Uhr € 150 p.P. (inkl. leichtem Mittagessen)
Ort: im Raum Laaben/Niederösterreich

Pferdegestützte Trainings:

19.-20. Oktober 2015
Authentisches Führen leben und erleben, 2-tägig, jeweils 10 bis 17 Uhr
€ 1974,– p.P. (inkl Unterlagen und Mittagessen)

Seminaranmeldungen bitte per E-Mail an rita.narath@gmx.at

Werbeanzeigen

Ein Noriker kann doch gar nicht galoppieren…..

Wenn man erzählt, man habe einen Noriker hört man oft von unglaublichen Vorurteilen.

„Einen Noriker kann man doch nicht reiten“, „Zäh wie ein 10 Jahre alter Ackergaul“ und „das musst du bei diesem sturen Vieh erst mal hinbekommen“ sind nur ein paar Aussagen. Am Wochenende kam wiedereinmal ein Highlight „ein Noriker kann doch gar nicht galoppieren, ein bissl gehen und vielleicht traben, schneller kann sich das schwere Pferd doch nicht bewegen können“

OH DOCH – er kann – und auch noch gut!

Der Noriker ist ein tolles Freizeitpferd mit einem unglaublich freundlichen und ausgeglichenen Wesen. Wenn unterwegs zeigt er ein tolles Durchhaltevermögen und ist super trittsicher – für Geländeritte pferfekt! Der Trab ist toll sitzbar und der Galopp herrlich und es ist überwältigend wenn so ein mächtiges Pferd angaloppiert!

Wer einen Noriker reitet wird beeindruckt sein, wie gelehrig und willig etwas Neues zu lernen dieses Pferd ist. Ein Noriker lernt sehr schnell – und behält das Gelernte auch ewig! Er ist ein starker Charakter – was er sicher nicht verträgt ist grobes Herumreissen im Maul und unklare Kommunikation. Das bringt ihm dann schnell den Ruf des stur seins ein – aber ganz ehrlich – das ist nicht stur sein sondern nicht sanft reiten können! Ein Noriker ist ein Pferd das seinen Reiter auch kennen und ihm vertrauen können möchte. Wir haben zu unserern Norikern durch Bodenarbeit eine tolle Bindung aufgebaut und haben selber erlebt – ein Noriker lässt sich ein wenig Zeit mit dem Vertrauen fassen, aber wenn er zu dir Vertrauen gefasst hat, wird er dein bester Freund und Gefährte! Einfach unter dem Motto „heute reite ich mal einen Noriker“ hin und rauf auf den Rücken irgendeines Norikers wird wahrscheinlich nicht so gut funktionieren und wenn es irgendwie geht, ist das Potential dieses tollen Tieres lange nicht ausgechöpft – Noriker sind unserer Meinung keine Pferde die in Reitschulen o.ä. von x Leuten geritten werden sollten. Natürlich gibt es soetwas auch – allerdings hat man es dann oft mit abgestumpften Pferden zu tun die stur, oder dumm oder motivationslos erscheinen – und schon erfüllen sie wieder das Klischee.

Also Leute – der Noriker ist eine freundliches und charakterstarkes Pferd das mit einem durch Dick und Dünn geht – aber nicht mit jedem! Gewinnt die Freundschaft dieses tollen Tieres und ihr werdet nie wieder ein anderes Pferd haben wollen – das ist zumindestens uns „passiert“ 🙂

Unsere Noriker Malachit und Hofrat

Unsere beiden Großen leben nicht direkt bei uns sondern ca 15 Minuten enfernt auf einem Norikerhof (Westernstall) mit vielen Artgenossen. So oft es die Zeit erlaubt, genießen wir es mit den beiden westernzureiten. Aufgrund der tollen Infrastruktur (Reithalle, Longierhalle, wundervolle Ausreitmöglichkeiten) ist dies bei jeder Wetterlage und zu jeder Tageszeit möglich.image

Little Westernfarm – wer steckt dahinter

Wir haben unsere Freizeit ganz der Beschäftigung mit Tieren verschrieben. So leben seit vielen Jahren Hunde mit uns, Balou – unser Ältester – wird heuer 16 Jahre alt. Unsere Rasselbande besteht zur Zeit aus 7 Rabauken unterschiedlichster Rassen – von Groß bis Klein, von Jung bis Alt ist alles dabei.
Neben Hunden spielten auch Pferde schon lange eine Rolle in unserem Leben. Schon als kleines Mädchen durfte Rita die Faszination der Pferdewelt kennenlernen. Von Ponyreiten bis zum eigenen ersten Pferd – eine Warmblutstute namens „Cherie“ – war alles dabei. Durch Umzüge und Lebensveränderungen verlor sich der Kontakt zu Pferden dann im Erwachsenenalter für eine Weile. Vor ein paar Jahren suchten wir ein gemeinsames Hobby und Rita versuchte Karl das Thema Pferd näher zu bringen. Nach anfänglichen Momenten des Unbehagens in Anwesenheit einer Herde so großer Tiere nahm aber rasch die Leidenschaft „Pferd“ von Karl Besitz und das gemeinsame Hobby war geboren. Im Zuge der Suche nach passenden Pferden haben wir uns schnell in das sanfte und freundliche Wesen der Pferderasse Noriker verliebt. Wir sind in der glücklichen Position ganz in der Nähe eines großen Norikerhofes und Westernstalles zu wohnen. Dort haben wir dann auch das Westernreiten auf Norikern für uns entdeckt. Auf diesem Hof leben nun unsere 2 Noriker und wir geniessen die Vorzüge der Ausbildung mit Pferd und der Infrastruktur die uns dort geboten wird!
Aber fehlt da nicht noch etwas?
Doch, denn zu Groß (Noriker) passt bekannterweise (wie bei unseren Hunden gesehen) am besten auch ganz Klein! Weiters ist anzumerken, daß die Haltung von Norikern auf unserem eigenen Land aufgrund der Grösse und des Gewichtes der Tiere nicht möglich ist – aber der Traum davon selbst Pferde zu halten und zu versorgen blieb immer in unseren Köpfen.
Beide Punkte zusammengenommen – was liegt da näher als Mini Shetlandponys? Wir beschlossen vor geraumer Zeit, unser Hobby um eine Mini Shettyzucht zu erweitern! Am 30.3.2015 war es dann soweit und wir legten den Grundstein für unsere Hobbyzucht „Little Westernfarm“ – an diesem Tag zogen Lilly und Marley bei uns ein! Wir haben nun einige Bilder und Informationen für Euch in den einzelnen Unterkategorien zusammengestellt – viel Spaß beim Stöbern auf unsere Seite!